... subtil, elegant und spritzig ...

... ist nicht nur sein Auftreten, sondern auch sein Spiel. Chris Wittl prägt als studierter Musiker und freischaffender Künstler das kulturelle Leben in Deutschland und überrascht das Publikum durch stets neue musikalische Formationen mit hochkarätigen Künstlern aus dem In- und Ausland.

Darüber hinaus verbinden ihn diverse CD- und Studioaufnahmen mit namhaften Musikern - hier seien unter vielen nur die Weltstars Sir Colin Davis und Lloyd Wilson genannt. Der in München und Parsberg wohnhafte deutsch-amerikanische Entertainer ist Mitglied diverser Organisationen des nationalen Musiklebens und als Dozent tätig.

Große Anerkennung erntete er am Hoftheater Nürnberg als musikalischer Gesamtleiter und Dirigent des Musicals "Les Misérables". In seiner musikalischen Entwicklung unterstützt und geprägt wurde Chris Wittl vor allem durch seinen Ziehvater, dem Bundesdirigenten Ernst Oestreicher. Überdies leitete Chris Wittl 17 Jahre lang das "Symphonischen Blasorchester Parsberg", das aufgrund diverser CD-Produktionen und Tourneen im In- und Ausland zu einer festen Größe im modernen Blasmusikwesen wurde; u.a. stimmte das SBOP Nationalhymnen bei Qualifikationsspielen zur Fußball-Europameisterschaft an: vor einem Millionen-Publikum an den Fernsehschirmen, live aus dem Stadion!

Chris Wittl lebt und stirbt für seine Musik und Medizin!